Sabotage im AKW: Nach sieben Jahren bleiben Täter und Motiv ein Rätsel

<p>Einfahrt zum Kernkraftwerk Doel.</p>
Einfahrt zum Kernkraftwerk Doel. | Foto: Photo News

Auch wenn der Untersuchungsrichter niemanden unter Verdacht gestellt hat, sieht die föderale Staatsanwalt in der Ermittlungsakte genügend Anhaltspunkte, um bestimmte Personen an ein Strafgericht zu verweisen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment