Kinderpornografie auf dem Handy gesammelt

<p>Kinderpornografie auf dem Handy gesammelt</p>

Die Staatsanwaltschaft forderte eine Haftstrafe von einem Jahr sowie die Mindestgeldstrafe von 500 Euro. Der Prokurator des Königs betonte aber, dass er sich nicht einem Strafaufschub widersetzen werde.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Und was ist mit dem Fall der schon 10 Jahre bekannt ist?

  • Wenn ich das lese hört es sich sa an als ginge es um den Prpkurator des Königs! Da nur der Angeklagte sich widersetzen kann!

Kommentar verfassen

2 Comments