Polizei ohne Waffengebrauch

Hierzu möchte ich folgendes bemerken: Vorweg möchte ich festhalten, dass ich kein Waffenfreund bin, aber was da jetzt geplant ist, dass die Polizei bei Verfolgungen nicht mehr zur Waffe greifen soll, ist für mich lachhaft. Denn das animiert die Gesetzesbrecher ja noch mehr, ihr Unwesen zu treiben.

Es ist schade und sehr, sehr traurig, was da mit der kleinen Mawda passiert ist, aber haben dies nicht alleine diese Verbrecher zu verantworten, die sich in diesem Fall, durch ihre Flucht, einer Kontrolle entziehen wollten? Dass sie dabei noch ihre Kinder als Schutzschild vor den Fenstern gehalten haben, finde ich hinterlistig und total verwerflich. Solche Leute schrecken vor nichts zurück.

Dass der Polizist, der auf die Reifen gezielt hat und dass sich durch einen Ruck des Fahrzeuges eine Kugel verirrt hat und dabei die kleine Mawda getroffen hat, ist wirklich sehr bedauerlich, aber nicht gewollt.

Dass dieser Polizist, der eigentlich nur seine Pflicht tat, für diesen „Unfall“ ein Jahr auf Bewährung bekam und, dass der eigentliche Hauptdrahtzieher wegen Mangel an Beweisen freigesprochen wurde, lässt mich manchmal an unserem Justizwesen zweifeln.

Deshalb von mir folgende Vorschläge:

1. Da die Polizei nicht mehr schießen soll, brauchen sie auch keine Waffen mehr oder sollen diese nur noch als Attrappe dazu dienen um Angst zu machen? Genügten dann nicht auch Schreckschusspistolen?

2. Sollte man ein verdächtiges Auto verfolgen, welches sich der Kontrolle entzieht, müsste die Polizei so viele Kollegen wie möglich alarmieren, um Spalier zu bilden und den Flüchtigen freies Geleit zu garantieren.

Da kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

  • Herr Betsch,
    Solche kranken Ideen kommen von Gutmenschen und deren Sympathisanten.

  • Bravo! Genau meine Meinung. Man muss sich nicht wundern wenn das Verbrechen immer weitere Kreise zieht. Unsere Polizisten dürfen ja auch nichts dagegen unternehmen. Wer denkt sich solch einen Unsinn eigentlich immer aus?

Kommentar verfassen

2 Comments