Webinar zum Thema Regionalwährung

<p>Der „Val’heureux“ steht im Mittelpunkt eines Vortrags, der am Sonntag online stattfindet.</p>
Der „Val’heureux“ steht im Mittelpunkt eines Vortrags, der am Sonntag online stattfindet. | Foto: belga

Wegen der Covid-19-Maßnahmen wird der Vortrag über die Plattform YouTube gestreamt.

Referent ist Jean-Yves Buron. Er ist Mitbegründer der Regionalwährung Val’heureux. Diese Regionalwährung ist in 70 Städten und Dörfern im Raum Lüttich, Verviers und im Herver Land zu finden.

Das wichtigste Kriterium einer Regionalwährung ist, dass lokale Erlöse auch wieder lokal ausgegeben werden. Regionale Identität und Überschaubarkeit gegen ein anonymes und globalisiertes System sozusagen: keine Zinsen, kein überregionaler Einsatz, dafür aber eine gestärkte Wirtschaft vor Ort. Auch das ist Nachhaltigkeit: nachhaltige Unternehmen zu fördern und alternative Wirtschaftskreisläufe zu stärken. So lautet das Konzept der Befürworter einer Regionalwährung.

Im Anschluss an seinen Vortrag wird Virginie Lardinois von der Agentur für Ländliche Entwicklung Lontzen-Bleyberg-Welkenraedt aus der Perspektive der Gemeindepolitik referieren.

Nach den Vorträgen gibt es auch die Möglichkeit, sich an einer Diskussion zu beteiligen.

Organisiert wird der Vortrag vom Netzwerk für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Der Link zum Vortrag: https://youtu.be/Outed5xBG6g.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

  • Nochmal??? Wie Fälschungssicher ist das Geld? Welche Sicherheiten werden eingebaut, oder kann man die mit dem Laserdrucker herstellen????

  • Wieso dürfen einfach Währungen gegründet werden und bei Libra läuft die EU trotz Regulierungseiverständnis Sturm???? Ist das dann legal, weil ein Politiker das sagt oder wie oder was???

  • Fälschungssicher?????????
    Einen normalen Schein, ausgedruckt auf Laserdrucker ist schon sehr ähnlich des Orginals! WXelche Sicherheit(en) werden dordt integriert????

Kommentar verfassen

3 Comments