Egal, wo gefeiert wird – das Coronavirus feiert mit

<p>Wo ausgelassen gefeiert wird und Alkohol im Spiel ist, lautert die Gefahr. Kein Wunder, dass Karneval allenthalben abgesagt wurde.</p>
Wo ausgelassen gefeiert wird und Alkohol im Spiel ist, lautert die Gefahr. Kein Wunder, dass Karneval allenthalben abgesagt wurde. | Illustrationsbild: GrenzEcho

Die Zahlen der letzten Tage lassen keinen Zweifel zu: Der Grund für die förmliche Explosion der Infiziertenzahl in den Gemeinden St.Vith und Bütgenbach – denn dort liegen die Schwerpunkte – kann nicht durch Rückstau oder andere Erklärungen beschönigt werden: Man muss sich mittlerweile der Realität stellen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Bis zum 20.11: Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Bei all diesen Horrormeldungen stellt sich - mal wieder - die Frage, wie denn in Belgien gezählt wird. Sind die Intensivbetten mit Patienten belegt, die dort wegen oder nur mit Corona gelandet sind? Ich erinnere daran, dass Sciensano die Übersterblichkeit von März/April einzig und allein COVID19 zugeordnet, also auch ALLE Grippetoten als Corona-Tote erfasst hat, obwohl die Grippewelle dieses Frühjahr vergleichsweise heftig war.

    Quellen:
    https://epistat.wiv-isp.be/momo/
    https://epistat.wiv-isp.be/influenza/

  • Zu spät lieber Oswald! Viel zu spät!

    PS. In Ostbelgien gibt es 3 Krankenhäuser, in der DG 2.

Kommentar verfassen

2 Comments