„Das Wunder von Laeken“: König Philippe und Prinzessin Delphine schreiben Schlagzeilen

<p>Ein Foto, das um die Welt geht: Philippe trifft seine Halbschwester Delphine.</p>
Ein Foto, das um die Welt geht: Philippe trifft seine Halbschwester Delphine. | Foto: Palais

„Eine herzliche Begegnung“, nennen Philippe und Delphine in ihrer gemeinsamen Pressemitteilung das Treffen. „Diese Bindung wird sich in einem familiären Umfeld weiter entwickeln“, heißt es weiter. Dazu das passende Foto. Mehr war nicht nötig.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Bis zum 20.11: Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Meinen Sie nicht, liebe GE-Redaktion, dass Sie da - und die anderen Medien natürlich auch - nicht doch ein wenig zu dick auftragen, zu einem Zeitpunkt, in dem gerade im Journal télévisé der RTBF - der BRF sendet ein Standbild - die Pressekonferenz beginnt, auf der die Maßnahmen erläutert werden, die in den n¨nächsten Tagen und Wochen unser aller Leben einschränken und die berufliche Existenz vieler Menschen treffen werden.

    "Historisch"? Mein Gott, außereheliche Kinder gab und gibt es überall, in der Hütte des kleinen Mannes wie am Königshof. Kein Grund mehr zur Aufregung.
    Es ist und bleibt ein privates Treffen zwischen zwei Menschen, die nun auch offiziell Halbgeschwister sind. Punkt.

    Ein Thema höchstens noch für die Regenbogenpresse, die sich an solchen Sensatiönchen delektiert.

Kommentar verfassen

1 Comment