Infiziertem Kelmiser Spieler geht es „relativ gut“

<p>Kelmis´ Spielertrainer Alexandre Digregorio</p>
Kelmis´ Spielertrainer Alexandre Digregorio | Foto: David Hagemann

Ohnehin, so Digregorio, gebe es trotz der ärgerlichen Situation wesentlich Schlimmeres: „Glücklicherweise haben wir seitdem die B-Mannschaft nicht mehr angetroffen.“

Der anstehende Ablauf ist seit der letzten Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates etwas abgeändert: Da die Quarantäne-Zeit von zwei auf eine Woche verkürzt wurde, können die Kelmiser nächste Woche Samstag mit allen negativ-getesteten Spielern gegen Beaufays antreten. (fb)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment