Angeklagter im Eupener Mordprozess: „Ich weiß, dass ich benutzt worden bin“

Auf 19 Seiten hat die Staatsanwaltschaft die Taten zusammengefasst. Diese Anklageschrift verlas Generalstaatsanwalt Frédéric Renier zum Auftakt des Prozesses, für den bis zu zehn Verhandlungstage angesetzt sind. Mitte März hatte das Verfahren wegen der Corona-Maßnahmen auf einen unbestimmten Termin vertagt werden müssen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Bis zum 20.11: Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment