Lütticher Opernhaus feiert 200. Geburtstag

<p>Im Juli 2018 wurde die Gemeinschaftsproduktion von „La Fille du Régiment“ in Montpellier aufgeführt. Regie führen Corinne und Gilles Benizo, die auch fürs Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich zeichnen.<br />
Foto: Thierry Montech</p>
Im Juli 2018 wurde die Gemeinschaftsproduktion von „La Fille du Régiment“ in Montpellier aufgeführt. Regie führen Corinne und Gilles Benizo, die auch fürs Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich zeichnen. Foto: Thierry Montech

Lüttich

Neun Opern- beziehungsweise Operetten- oder Musical-Inszenierungen stehen auf dem Programmzettel. Eröffnet wird die neue Saison am Sonntag, dem 20. September, mit der Reprise von Giacomo Puccinis tragischer Oper La Bohème aus dem Jahr 2016 in einer Inszenierung von Stefano Mazzonis. Da gleich zehn Aufführungen programmiert sind, wurden die tragenden Rollen doppelt besetzt. Den Part der Mimi teilen sich Angela Gheorghiu und Jessica Nuccio. Als Rodolfo gibt Stefan Pop seinen Einstand am Königlichen Theater der Wallonie, der im Wechsel mit Marc Laho auftritt. Vom 29. Oktober bis zum 10. November wird erstmals die Oper Hamlet von Ambroise Thomas in Lüttich gegeben. Regie führt Cyril Teste, den Hamlet gibt Lionel Lhote, Ophélie wird von Jodie Devos dargestellt.

Galaabend mit einer Rauminszenierung von Verdis La Traviata

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment