Coronavirus in Belgien: Die Infektionszahlen steigen, aber langsamer als zuletzt

<p>Coronavirus in Belgien: Die Infektionszahlen steigen, aber langsamer als zuletzt</p>
Illustration: belga

Das geht aus den aktuellsten Fallzahlen von Sciensano, dem Institut für Volksgesundheit, hervor, die am Montagmorgen veröffentlicht wurden.

Nach Angaben der Behörde steigen die Infektionszahlen zwar weiter an, aber deutlich langsamer als in den vergangenen Wochen. Im Monat Juli waren die Fallzahlen phasenweise extrem in die Höhe geschnellt.

Die Anzahl der Menschen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt haben, liegt laut offiziellen Angaben nun bei insgesamt 74.152. Das sind 751 Personen mehr als am Sonntag. Auch die Zahl der neuen Fälle pro 100.000 Einwohner hat laut Sciensano zugenommen. Die Zahl der Fälle liegt akutell bei 65,9. Am Sonntag pendelte sich der Wert noch bei 63,3 ein.

Die Zahl der Krankenhauseinweisungen ist laut Sciensano derweil „stabil“. In der Woche vom 31. Juli bis zum 6. August mussten pro Tag im Schnitt 24,4 Menschen in ein Spital eingeliefert werden.

Sciensano meldet zudem das in der letzten Sieben-Tage-Periode durchschnittlich 3,4 Todesfälle pro Tag. Im Vergleich zur Vorwoche ist das ein Anstieg von knapp 33 Prozent. Seit Beginn der Epidemie haben 9.872 Menschen durch Covid-19 ihr Leben verloren. (belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment