Neuer Spielplatz am Raerener Naturlehrpfad

<p>Mit verhältnismäßig geringen Kosten von rund 1.500 Euro aus dem Umweltbudget schaffte die Gemeinde Raeren in Zusammenarbeit mit AVES i ein in die Natur und ins natürliche Licht eingebettetes Kinderparadies.</p>
Mit verhältnismäßig geringen Kosten von rund 1.500 Euro aus dem Umweltbudget schaffte die Gemeinde Raeren in Zusammenarbeit mit AVES i ein in die Natur und ins natürliche Licht eingebettetes Kinderparadies. | Fotos: Griseldis Cormann

Mit verhältnismäßig geringen Kosten von rund 1.500 Euro aus dem Umweltbudget schaffte die Gemeinde Raeren in Zusammenarbeit mit AVES im Honienweg ein in die Natur und ins natürliche Licht eingebettetes Kinderparadies.

Krokodil, Kriechtunnel und Pferd ziehen Kinder direkt an, sich frei und ausgiebig auszutoben. Selbst als Erwachsener weckt dieser neue Waldspielplatz die Neugierde: „Das Einzige, was noch fehlt, ist eine kompakte Picknickbank“, erklärt Schöffin Heike Esfahlani (Ecolo). Doch die werde bei der nächsten Bestellung berücksichtigt und zeitnah aufgestellt, so die Umweltschöffin. Sie sieht diesen Platz, der von Bäumen umgeben ist, schon jetzt als ideale Abkühlung für Familien an diesen heißen Sommertagen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment