Strandbars an der belgischen Küste zu Tischbedienung verpflichtet

<p>Strandbar in Knokke-Heist</p>
Strandbar in Knokke-Heist | Foto: Photo News

„Strandbars sind Teil des Horeca-Sektors und müssen daher eine Tischbedienung anbieten. Ich verstehe, dass dies für viele Betreiber kompliziert ist, aber die Volksgesundheit hat Priorität.“ Die Bürgermeister der zehn Küstengemeinden wurden über die Anordnung informiert und mehrere haben bereits ihre Ablehnung zum Ausdruck gebracht. „Ich bleibe dabei: Strandbars sind keine Horeca-Einrichtung“, sagte die Bürgermeisterin von Blankenberge, Daphne Dumery (N-VA). „Bislang gab es keine Probleme in den Strandbars, und die Sicherheit ist gewährleistet. Ich sehe kein Problem“, fügt der Bürgermeister von Knokke-Heist, Leopold Lippens, hinzu. In De Haar und Wenduine sind die Betreiber der Strandbars auf Anweisung des Bürgermeisters bereits zur Tischbedienung verpflichtet.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment