Altbürgermeisterin von Aalst getötet - Freund unter Mordverdacht

<p>Ilse Uyttersprot.</p>
Ilse Uyttersprot. | Foto: belga

Der leblose Körper der ehemaligen Bürgermeisterin und amtierenden Schöffin Ilse Uyttersprot (CD&V) wurde am Dienstagmorgen in der Wohnung ihres Freundes in Aalst aufgefunden. Bürgermeister Christoph D’Haese (N-VA) erklärte schon sehr früh, dass die 53-Jährige einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sei. Die Tat habe keinen politischen Hintergrund, beteuerte er.

Der mutmaßliche Täter hatte sich zuvor selbst bei der Polizei gemeldet. Es handelt sich um den Freund der Politikerin, mit dem sie seit drei Monaten zusammen war. „Er gab zu Protokoll, dass er Ilse Uyttersprot umgebracht habe“, so der Polizeisprecher. Nach einer stundenlangen Vernehmung wurde er im Nachmittag unter Mordverdacht festgenommen. Als Nächstes wird er dem Untersuchungsrichter vorgeführt, der über eine Inhaftierung entscheidet. Der 49-jährige Immobilienmakler war bereits in der Vergangenheit wegen Stalking einer Exfreundin und wegen Körperverletzung verurteilt worden. Die Leiche des Opfers wird am Mittwoch obduziert.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment