„Virus hat keinen Urlaub genommen“

<p>Im schwer getroffenen Antwerpen wird diese Woche ein „Covid-Testdorf“ (für asymptomatische Personen) eröffnet, wo täglich 500 bis 4.000 Proben entnommen werden können.</p>
Im schwer getroffenen Antwerpen wird diese Woche ein „Covid-Testdorf“ (für asymptomatische Personen) eröffnet, wo täglich 500 bis 4.000 Proben entnommen werden können. | Foto: belga

Die Mehrzahl der Infektionen wird bei Menschen in den Zwanzigern und Dreißigern beobachtet, aber alle Altersgruppen sind von dieser Entwicklung betroffen, einschließlich der jüngsten und der ältesten. „Das Virus zirkuliert wieder intensiv, und bis auf Weiteres ziehen diese Zahlen weiter an“, so der Experte

In der vergangenen Woche ist die Zahl der Neuinfektionen um 68 Prozent gestiegen. Durchschnittlich 491 Personen erkrankten pro Tag an einer Covid-19-Infektion, im Schnitt starben täglich 2,7 Menschen, und 24 neue Covid-Patienten wurden in ein Krankenhaus aufgenommen (plus 35%). Steven Van Gucht betont, dass der Anstieg der Anzahl Infektionen sich nicht durch die Zunahme der Tests erklären lässt. Im Durchschnitt wurden pro Tag 20.000 Tests durchgeführt. Das waren etwa 20 Prozent mehr als in der Woche zuvor. Die Zahl der Neuinfektionen ist dagegen im gleichen Zeitraum um 68% gestiegen. In allen Provinzen wird inzwischen mehr getestet. Am stärksten ist die Zunahme in Antwerpen (plus 30 %). In Brüssel wurden 20% mehr Tests durchgeführt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment