Obsternte: Corona-Sondermaßnahmen für Saisonarbeiter

<p>Saisonarbeiter bei der Verpackung von frisch gepflückten Birnen in Borgloon.</p>
Saisonarbeiter bei der Verpackung von frisch gepflückten Birnen in Borgloon. | Foto: Photo News

In diesem Monat werden zahlreiche Obstpflücker aus Polen, Rumänien und Bulgarien anreisen, und diejenigen, die aus einer orangen oder roten Zone kommen, müssen getestet werden und in Quarantäne auf das Ergebnis warten. Danach liegt die Verantwortung bei dem Obstbauern, der die Arbeiter einstellt: Er soll jeden Tag die Temperatur seiner Arbeiter messen. Beim geringsten Anzeichen von Symptomen muss ein Arzt kontaktiert werden. Zudem sollen die Gruppen (Kontaktblasen) von Ostpflückern möglichst klein gehalten werden (maximal je zehn Personen).

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment