In einer Woche zum Star in der Manege

„Aber Spaß macht es trotzdem“, versichern die Kinder und Jugendlichen und freuen sich auf die Show, auf ihren Auftritt vor Publikum.

Der Zirkus Soluna, der die Workshops begleitet, ist diesmal nicht mit einem großen Zirkuszelt angerückt. In der Eynattener Sporthalle finden die Ateliers statt und sind auf 40 Teilnehmer beschränkt. Hinzu kommen acht Betreuer. „So bleiben wir in der Blase von 50“, sagt Werner Kalff, Leiter des Jugendtreffs Inside. Zur Zirkuswoche in den Osterferien waren 75 Anmeldungen eingegangen. Nur 60 hätten berücksichtigt werden können. „Ich freue mich, dass ich mitmachen darf“, ist von Kindern zu hören. Leider seien ein paar Sommerlager ausgefallen. Und was tun während der langen Ferien, bemerken einige. Für viele jedoch ist die Zirkuswoche das Highlight. „Ich habe noch keine verpasst“, verraten sie.

Eine Leidenschaft für das Einradfahren entwickelt

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment