Coronavirus in Belgien: Die Zahlen sind weiter rückläufig

<p>Coronavirus in Belgien: Die Zahlen sind weiter rückläufig</p>
Foto: belga

Nach Angaben des Expertenzentrums stecken sich aktuell im Durchschnitt landesweit 81 Personen mit dem Virus an. Demnach wurden in den vergangenen zwei Wochen 10,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gezählt. Am Montag lag der Wert noch bei 10,5.

Die Hälfte der Neuinfektionen bildet laut Sciensano die Altersgruppe der 20- bis 50-Jährigen. Ein Effekt, der durchaus abzusehen war, wie der renommierte Virologe Marc Van Ranst erklärt: „Diese Personengruppe geht wieder raus, besucht die Gastronomie, geht vermehrt einkaufen und kehrt auch wieder langsam an den Arbeitsplatz zurück. Wir werden sehen, ob das Virus bei diesen Menschen weiter zirkuliert oder auch nicht.“

Seit dem Beginn der Pandemie sind landesweit insgesamt 62.058 Fälle bestätigt worden.

Ebenfalls gesunken ist die Zahl der durchschnittlichen Todesfälle. Sie verminderte sich im Vergleich zur Vorwoche von 5,4 auf 4,6. Insgesamt sind hierzulande 9.774 Personen an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben – in den letzten drei Tagen wurden „lediglich“ drei Corona-Tote registriert. (belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment