Neubau mit Hindernissen: Hotel Tychon vergrößert sich um zehn Zimmer

<p>Drei Generationen auf einem Bild: Leo Tychon (2.v.r.), seine Tochter Katrin, deren Mann Nick Vlaeminck, seine Frau Renate und Enkelin Jasmin (v.l.).</p>
Drei Generationen auf einem Bild: Leo Tychon (2.v.r.), seine Tochter Katrin, deren Mann Nick Vlaeminck, seine Frau Renate und Enkelin Jasmin (v.l.). | Fotos: Ralf Schaus

Im Hotel Tychon ist die Begrüßung der Gäste Chefsache. „Herein, herein und herzlich willkommen.“ Im Eingangsbereich hängt golden gerahmt eine Schwarz-Weiß-Fotografie der Vorfahren vor dem Hotel, wie es ganz früher aussah, als es die moderne Glasgalerie noch nicht gab, in dem Tanzsaal noch rauschende Feste und Bälle gefeiert wurden, Karnevalisten bis in die frühen Morgenstunden schunkelten und junge Leute poussierten, während Leo Tychon leere Gläser einsammelte und vorgab, bereits 16 zu sein, dabei war er gerade zwölf Jahre alt und hätte längst im Bett liegen sollen.

„Die Leute sind noch sehr verhalten“, sagt Hotelbetreiber Leo Tychon.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Tja ... dazu gibt es ein Sprichwort welches lautet : Banken leihen dir (nicht kostenlos) einen Regenschirm . Wenn es Regnet ... nehmen Sie dir diesen Schirm (gebührenpflichtig ) wieder ab !!!

  • Was erwartet man in Belgien von den Banken anders. Menschen mit Visionen, Ideen, ja, auch ein überschaubares Risiko einzugehen, nicht den gebeutelten Horeca-Sector zu unterstützen. Sind die Banken nicht sogar vom Staat aufgefordert worden, das wirtschaftliche Leben in Belgien wieder anzukurbeln? Es argert mich einfach, das börsengehandelte Unternehmen, die bereits vor der Epedemie (war oder unwar) nicht in den Bereich von schwarzen Zahlen kamen. Traurig wie mit dem gemeinen Volk durch Banken hier im Land umgegangen wird. Ich wünsche der Fam. Tychon Ihre Erweiterung beenden können
    Den Banken wünsche ich das ihr korruptes Geschäftsgebahren einhalt geboten wird.

Kommentar verfassen

2 Comments