Tanja Mosblech/Coryse Kiriluk: zwei Künstlerinnen im Dialog

<p>Tanja Mosblech zeigt 30 Arbeiten. Viele von ihnen sind in den letzten Wochen entstanden.</p>
Tanja Mosblech zeigt 30 Arbeiten. Viele von ihnen sind in den letzten Wochen entstanden. | Fotos: Elli Brandt

Bilder von Tanja Mosblech und Skulpturen von Coryse Kiriluk werden präsentiert. In einem ungewohnten Rahmen. Gerne hätte der Galerist die Ausstellung so eröffnet, wie es üblich ist: mit einer Vernissage, zu der ein Glas Wein gehört, bei der die Gäste sich mit Freunden umarmen, Nähe und Gespräche suchen. Doch daraus wurde nichts. Das wäre ja eine Veranstaltung geworden, und Veranstaltungen im großen Kreis sind nach wie vor tabu. Also hat sich die Galerie auf ihre Eigenschaft als Geschäft reduziert, auf Kunsthandel.

Mehr als 500 Quadratmeter Fläche hat die Galerie. Befänden sich 50 Besucher in den Räumen, wären die Schutzmaßnahmen erfüllt. „Wir lassen nur 40 Leute gleichzeitig rein, sicherheitshalber“, sagt Benjamin Fleig. Bei der Ausstellungseröffnung „mit einer Unvernissage“, bemerkt der Galerist, warteten die Besucher geduldig, bis sie einen desinfizierten Schlüssel überreicht bekamen und mit viel Freiraum durch die Ausstellung wandern durften.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Solange die Coronakrise dauert 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment