Uniklinik Brüssel: Acht Prozent der Patienten infiziert ohne es zu wissen

<p>In der Uniklinik Brüssel wird jeder eingelieferte Patient auf den Coronavirus untersucht.</p>
In der Uniklinik Brüssel wird jeder eingelieferte Patient auf den Coronavirus untersucht. | Bild: belga

In der Brüsseler Uniklinik werden seit einer Woche automatisch die Lungen aller aufgenommenen Patienten untersucht, egal welches Leiden sie haben. Daraus geht hervor, dass acht Prozent unter ihnen mit dem Virus infiziert sind. „Die Patienten, die wir untersucht haben, sind komplett Beschwerdefrei“, erklärt Professor Johan De Mey in der VRT. „Die Patienten haben eine Blinddarmentzündung, Beinbrüche und andere Verletzungen oder Erkrankungen. Wir vermuten, dass es viele Menschen gibt, die zwar keine Beschwerden haben, aber mit dem Virus infiziert sind und selbst einen Lungenschaden haben.“ Auch andere Krankenhäuser führen Lungentestes durch und kommen zu ähnlichen Resultaten. (vrt/ag)

Kommentare

  • In Eupen wird nur Fieber gemessen und einige Fragen beantwortet.

  • Guten Morgen,
    Ich finde es ehrlich gesagt verantwortungslos so einen Artikel in einer sehr verkürzten Form online zu stellen. Ohne Fakten und Hintergründen. Was heißt denn 'Lungenkrank'?
    Vielen Dank im Voraus!

  • Liebe Frau Richter,
    in Zeiten wie diesen, ist eine breitaufgestellte Information sehr wichtig, auch wenn sie manchmal nicht die Antworten bringt, die wir gerne hätten. Die Informationen in unserer Meldung stammen aus einem Bericht der VRT, der in seinem Original nicht länger und auch nicht präziser ist. Trotzdem ist es eine wichtige und interessante Feststellung, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.
    Viele Grüße aus der Onlineredaktion!

Kommentar verfassen

3 Comments