Genk entführt nach chancenreichem Spiel einen Punkt aus Antwerpen

<p>Paul Onuachu erzielte das erste Tor des Abends.</p>
Paul Onuachu erzielte das erste Tor des Abends. | Foto: Photo News

„Great Old“ kam zwar stark in die Partie, doch Genk war es, das in der elften Minute den ersten Treffer erzielen konnte. Bongonda flankte im Antwerpener Strafraum punktgenau auf Onuachu, der keine Mühe hatte, mit dem Kopf zu vollenden, 0:1. Antwerpen ließ sich jedoch nicht beirren und suchte weiter das Glück in der Offensive. In der 39. Minute wurde die Bölöni-Elf schließlich für den Aufwand belohnt. Nach einem Freistoß herrschte Chaos im Strafraum der Genker, das Mbokani und De Laet zunächst nicht nutzen konnten. Der Ball prallte jedoch unglücklich von Maehle ins eigene Tor, 1:1.

Auch in der zweiten Hälfte blieb es ein ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 79. Minute hatte Antwerpen Glück, dass es keinen Elfmeter gab, als Ito im Strafraum zu Fall kam. Die Schlussphase gehörte dann den Hausherren, die jedoch keinen weiteren Treffer mehr erzielen konnten.

Nach nunmehr 25 Spieltagen belegt Meister Genk mit 37 Punkten den sechsten Platz, Antwerpen liegt mit 45 Zählern auf Rang vier. (svm/belga/Foto: Photo News)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment