Übergriff auf Sechsjährige in Manderfeld nicht geklärt

<p>Übergriff auf Sechsjährige in Manderfeld nicht geklärt</p>

Für den zweiten Aspekt, der sich im Bahnhof von Marloie (Provinz Luxemburg) abgespielt hat, sah das Gericht die Beschuldigung als erwiesen an und verurteilte ihn zu zwölf Monaten Haft – verbunden mit einem Strafaufschub für die Dauer von fünf Jahren. Dort soll er eine Frau am Bahnsteig bedrängt haben. Diese sei auf die Toilette geflüchtet, wo er sie gestellt und gegen die Wand gedrückt habe. Erst als eine andere Person den Raum betrat, habe er von ihr abgelassen, hatte die Staatsanwaltschaft die Vorfälle geschildert.

Der Fall in Manderfeld geht auf das Jahr 2018 zurück, wo sowohl der mutmaßliche Täter als auch das Opfer untergebracht waren. Nach Aussagen des Mädchens soll der damals 19-jährige Mann aus Afghanistan ihr auf die Toilette gefolgt sein und sie dort umarmt und geküsst haben. Das Kind hatte mit einem Schlag reagiert, worauf der Angeklagte mit einem Griff in den Schambereich geantwortet haben soll.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment