Chor Scala sorgte in St.Vith für Begeisterungsstürme

<p>Als Topact der Musiknacht erfüllte der flämische Mädchenchor Scala &amp; Kolacny Brothers vollends die Erwartungen des Publikums im St.Vither Triangel.</p>
Als Topact der Musiknacht erfüllte der flämische Mädchenchor Scala & Kolacny Brothers vollends die Erwartungen des Publikums im St.Vither Triangel. | Foto: Alfons Henkes

So gab es zwischen 19 Uhr und 3 Uhr nachts insgesamt 14 Konzerte im großen Saal, im kleinen Saal, im Foyer und im Café Trottinette zu erleben. Mit der Musiknacht möchten die Organisatoren (Autonome Gemeinderegie St.Vith und arsVitha Kulturforum) lokalen Künstlern ein Podium bieten. Gleichzeitig möchten sie durch das Engagement überregionaler und internationaler Künstler den Musikfreunden aus der Region die Möglichkeit geben, ihren musikalischen Horizont zu erweitern und andere Musikstile und Künstler zu entdecken. „Das Entdecken ist das zentrale Ziel der Veranstaltung“, so arsVi- tha-Geschäftsführer Jan Piette. Als Topact des kleinen Festivals konnte der flämische Mädchenchor Scala & Kolacny Brothers gewonnen werden, der seine Vorpremiere zur Deutschland-Tournee mit dem brandneuen Programm „Mädchennamen“ im Triangel gab.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Solange die Coronakrise dauert 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment