Das neue „Team“: Wer hinter der Regierung Jambon I steckt

<p>Mathias Diependaele, Wouter Beke, Zuhal Demir, Ben Weyts, Bart Somers, Jan Jambon, Hilde Crevits, Benjamin Dalle und Lydia Peeters (v.l.) bilden die neue Regierung in Flandern.</p>
Mathias Diependaele, Wouter Beke, Zuhal Demir, Ben Weyts, Bart Somers, Jan Jambon, Hilde Crevits, Benjamin Dalle und Lydia Peeters (v.l.) bilden die neue Regierung in Flandern. | Foto: belga

Nach dem Regierungsabkommen folgte am Mittwoch die Vorstellung der Minister. Neben Ministerpräsident Jan Jambon (N-VA), der die Ressorts Außenpolitik, Entwicklungszusammenarbeit, Informations- und Kommunikationstechnologie und Kultur verantwortet und den das GE in seiner Dienstagsausgabe (S. 3) vorstellte, gibt es in der Regierung acht weitere Ministerämter.

Zuhal Demir (N-VA): Nach einer kurzen Amtszeit in der Föderalregierung Michel I als Staatssekretärin wird die 39-Jährige in der neuen flämischen Regierung Ministerin für Umwelt, Energie, Tourismus und Justiz. Letzteres ist ein Novum. „Seit der 6. Staatsreform haben wir viele neue Befugnisse erhalten, zum Beispiel bei der Jugendstraffälligkeit“, so Demir. Die Politikerin wuchs in einer türkisch-kurdischen Familie in Genk auf. Die Juristin arbeitete in einer Anwaltskanzlei, bevor sie von Jambon in die N-VA gelotst wurde. Seit 2010 saß sie für die N-VA in der Kammer, wo sie auch mit einem Fotoshooting für ein Magazin für Furore sorgte.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment