Club Brügge trennen 180 Minuten von der Champions-League-Qualifikation

Brügges Trainer Philippe Clement beim Abschlusstraining vor dem Play-off-Spiel in Linz
Brügges Trainer Philippe Clement beim Abschlusstraining vor dem Play-off-Spiel in Linz | Foto: Photo News

Als Club Brügge vor einer Woche mit einem 3:3 bei Dynamo Kiew in die Play-off-Runde der Champions League sprang, war Kapitän Ruud Vormer deutlich: „Die schwerste Aufgabe liegt jetzt hinter uns.“ Soll heißen: Wer Kiew aus dem Weg räumt, darf gegen Linz eigentlich keine Probleme mehr haben. Voraussetzung ist aber, dass Club Brügge eine andere Leistung als am Freitagabend gegen die AS Eupen zeigt. Gegen die Ostbelgier fiel der Mannschaft von Philippe Clement phasenweise viel zu wenig ein. Das sonst so gefährliche Offensivspiel kam zu keinem Zeitpunkt in Fahrt. „Ich hoffe, dass davon am Dienstagabend nichts hängen bleibt“, so Kapitän Ruud Vormer.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment