Kann oder will N-VA nicht mit Vlaams Belang regieren?

Noch steht eine „Chinesische Mauer“ zwischen Bart De Wever (l.) und VB-Chef Tom Van Grieken.
Noch steht eine „Chinesische Mauer“ zwischen Bart De Wever (l.) und VB-Chef Tom Van Grieken. | Foto: belga

Es war bereits am Wahlabend klar: Zusammen fehlen N-VA und Vlaams Belang fünf Sitze, um eine Mehrheit im flämischen Parlament zu bilden. Open VLD und CD&V beharrten ihrerseits auf dem Cordon sanitaire (politische Vereinbarung, nicht mit dem Vlaams Belang zu regieren), und so war eine flämische Regierung mit Vlaams Belang schon bald ausgeschlossen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment