Feriengruppe der UVIB erlebte ereignisreiche Tagesausflüge im Westerwald

Die 31-köpfige Gruppe der UVIB erlebte auf ihrer Ferienreise nach Oberlahr im Westerwald und bei den Tagesausflügen eine ereignisreiche Woche.
Die 31-köpfige Gruppe der UVIB erlebte auf ihrer Ferienreise nach Oberlahr im Westerwald und bei den Tagesausflügen eine ereignisreiche Woche. | Foto: privat

Ostbelgien/Westerwald

Vom 7. bis 12. Juli weilte eine 31-köpfige Reisegruppe der Unabhängigen Vereinigung der Invaliden und Behinderten (UVIB) im Hotelpark „Der Westerwald Treff“ in Oberlahr/Westerwald.

Schon auf der Hinfahrt in Andernach (Mittelrheintal) erwartete uns ein spektakuläres Naturschauspiel: die beeindruckende Fontaine des Kaltwassergeysirs. Die Wasserfontaine schießt rund alle zwei Stunden bis zu 60 Meter in die Höhe und kann aus der Nähe nach einer Schifffahrt auf dem Rhein bestaunt werden. Es ist der weltweit höchste Kaltwassergeysir. Am Montag besuchten wir den Schmetterlingsgarten in Sayn. Tausende Schmetterlinge flogen inmitten von Orchideen und Bananenstauden. Besondere Freude bereitete uns der geheimnisvolle Leguan, die Zwergwachteln und die trägen Schildkröten.

Danach besuchten wir die kleine Stadt Linz am Rhein, die 6.000 Einwohner zählt. Charakteristisch für Linz sind die verträumten Winkel und Gassen der Altstadt mit ihren farbenfrohen Fachwerkbauten.

Ein weiterer Tagesausflug führte unsere Gruppe nach Limburg an der Lahn. Limburg ist Lebensplatz von rund 55.000 Limburgern. Die Stadt ist eingebettet zwischen Westerwald und Taunus, im malerischen Lahntal. Auf welchem Weg man sich nach Limburg auch nähert, der Dom St. Georg fängt jeden Blick ein. 1215 wurde mit dem Bau des Doms begonnen. Nur 20 Jahre brauchten die Steinmetze, Maurer und Zimmerleute um das gewaltige Bauwerk zu vollenden. Majestätisch überragen seine sieben Türme die Altstadt.

Am 12. Juli traf unsere Reisegruppe wieder wohlbehalten und mit vielen Erinnerungen im Gepäck in der Heimat ein.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment