Zehn Tore in zwei Spielen... Toll!

Mein Gott, das Spiel gegen Antwerpen konnte ich noch verkraften, weil es eine sehr starke Mannschaft ist und bleibt, aber das unsere fast neue Mannschaft gegen Gent – natürlich auch ein sehr starker Gegner – so spielt, hätte ich nie gedacht.

Mit so einer Leistung werden sie sich jede Woche voll blamieren. Das hat leider nichts mehr mit Fußball zu tun. Da passte rein gar nichts, hinten wie vorne. Ich kann nur hoffen, dass unser neuer Trainer eine Lösung findet, um das so schnell wie möglich zu ändern. Ansonsten fängt alles wieder an wie in der letzten Saison.

Bei so einer Leistung werden es sich viele Zuschauer bei plusminus 15 Euro Eintritt überlegen, nochmal zum Stadion zu kommen. Hoffe aber, dass ich mit meinem Kommentar daneben liege.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • R.I.P.

    Leserbrief

    R.I.P.

    Zum Leserbrief „Priester sein oder Priester spielen?“ von Sylvia Etienne aus Setz schreibt Pater Joseph Meyers aus Ouagadougou:

  • Gleichberechtigung

    Leserbrief

    Gleichberechtigung

    Zum Bericht „Moscheen werben Frauen an“ im GrenzEcho (21. August - S. 3) schreibt Joseph Meyer aus St.Vith (Klosterstraße):

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment