18-Jähriger aus Malmedy wird in Lüttich vermisst

Der junge Mann ist zuletzt am Montag gegen 11.55 Uhr in der Rue Saint-Gilles in Lüttich gesehen worden. Wie die Schwester des Vermissten gegenüber der Zeitungen der Sudpresse-Gruppe sagte, soll Gilles Hardenne „all seine Bankkonten geleert“ haben. Sie vermutet, er könnte sich nach Osteuropa abgesetzt haben. Wie die Zeitungen außerdem berichten, sollen das Handy des Vermissten sowie weitere persönliche Gegenstände auf einer Bank unweit seiner Studentenwohnung in Lüttich gefunden worden sein.

Gilles Hardenne ist 1,91 Meter groß und von dünner Statur. Er hat hellbraune Haare und blaue Augen. Auf dem linken Arm hat er ein Surfbrett tätowiert. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug Gilles Hardenne eine blaue Jeans, ein weißes T-Shirt der Marke „Vans“ und Turnschuhe.

Wer den 18-Jährigen gesehen hat oder Informationen zu seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich über die gebührenfreie Telefonnummer 0800/30.300, über Child Focus unter 116.000 oder per Mail (avisderecherche@police.belgium.eu) an die Ermittler zu wenden. (belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • Der Einbrecher konnte ungestört durch die Kellerräumlichkeiten der Bäckerei Halmes in Malmedy laufen.

    Malmedy

    Einbrecher wird beim Durchsuchen der Bäckerei Halmes gefilmt

    Ein Einbrecher ist am Samstagnachmittag in die Kellerräumlichkeiten der Bäckerei Halmes in Malmedy eingedrungen. Dabei wurde der Übeltäter von den Überwachungskameras gefilmt. Die Inhaberin sucht nach Hinweisen und Zeugen.

  • Forum mit 70 Ausstellern für eine nachhaltigere Welt in Malmedy

    Malmedy

    Forum mit 70 Ausstellern für eine nachhaltigere Welt in Malmedy

    „Changeons demain“ hat sich eine Initiative genannt, die in den Gemeinden Weismes, Malmedy, Stavelot, Trois-Ponts, Stoumont, Lieurneux und Vielsalm aktiv ist und in der sich verschiedene Initiativen, Vereinigungen und Organisationen dafür einsetzen, die Welt, vor allem das Wirtschaftssystem, ein bisschen besser und nachhaltiger zu gestalten.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment