Weiher an der Raerener Knoppenburg: Sanierung oder Naturfrevel?

Zurzeit sieht es nicht schön aus an den Weihern. Es wird mit schwerem Gerät gerodet, gebaggert und gefällt. Nach der Instandsetzung sollen hier private Angelteiche entstehen.
Zurzeit sieht es nicht schön aus an den Weihern. Es wird mit schwerem Gerät gerodet, gebaggert und gefällt. Nach der Instandsetzung sollen hier private Angelteiche entstehen. | Foto: Marc Komoth

In den sozialen Netzwerken, bei den Anwohnern und in der Raerener Bevölkerung allgemein herrschen Unruhe und Besorgnis: „Wir haben Angst um den Weiher“ oder „das ganze schöne Naturbild ist kaputt“, heißt es beispielsweise bei Facebook. Und zahlreiche Nachfragen beim Bauamt der Gemeinde Raeren hat es dazu gegeben, ob diese Baumfällungen und Rodungsarbeiten rechtens sind. Gerade weil erst vor einigen Monaten mehrere der großen Kastanien an der Allee zur Knoppenburg wegen Schädlingsbefalls gefällt werden mussten (GE vom 23. Januar), sei das Bild dort jetzt „erschreckend“, „dramatisch“ oder „eine Schande“, heißt es von anderen Facebook-Nutzern.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment