DG-Krankenhäuser wollen einbezogen werden

<p>Die Entscheidungsträger der beiden ostbelgischen Krankenhäuser (v.l.n.r. die Direktoren René Jost (Eupen), Ingrid Mertes (St.Vith) und die Verwaltungsratspräsidenten Claudia Niessen (Eupen) und Christian Krings (St.Vith) haben vor den Wahlen ein gemeinsames Positionspapier für die Zukunftssicherung einer qualitativen Gesundheitsversorgung in der DG erarbeitet.</p>
Die Entscheidungsträger der beiden ostbelgischen Krankenhäuser (v.l.n.r. die Direktoren René Jost (Eupen), Ingrid Mertes (St.Vith) und die Verwaltungsratspräsidenten Claudia Niessen (Eupen) und Christian Krings (St.Vith) haben vor den Wahlen ein gemeinsames Positionspapier für die Zukunftssicherung einer qualitativen Gesundheitsversorgung in der DG erarbeitet. | Fotos: Arno Colaris

„Wir hielten den Zeitpunkt, zehn Tagen vor den Wahlen, für geeignet, sowohl die Entscheidungsträger der künftigen Regierungen als auch die Bevölkerung auf unsere Herausforderungen und Bedarfe unserer beiden Häuser hinzuweisen, von denen immerhin 1

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment