„Das MIMA kann den sozialen Zusammenhalt in Molenbeek fördern“

Raphaël Cruyt, Mitgründer des MIMA und Bürger Molenbeeks

Wie sind Sie auf Molenbeek als Standort für das MIMA gestoßen?

Klar war von Anfang an, dass das Museum seinen Platz im Zentrum von Brüssel haben sollte. Fündig wurden wir am historischen Stadtring, am Kanal, auf der Seite von Molenbeek – auf der anderen Seite liegt das Stadzentrum

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.