Nina Derwael: „Ich schwebe auf einer Wolke“

Turn-WM

Nach dem Goldmedaillengewinn am Stufenbarren landete Nina Derwael im Schwebebalken-Finale auf dem vierten Platz. | Foto: afp

Selbst viele Stunden, nachdem sie mit dem Gewinn der Goldmedaille am Stufenbarren belgische Sportgeschichte geschrieben hatte, konnte Kunstturnerin Nina Derwael ihren Erfolg noch nicht ganz fassen.

„Es kommt noch nicht ganz zu mir durch. Ich schwebe jetzt für einen Moment auf einer Wolke“, reagierte die junge Frau aus Sint-Truiden

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.