Disziplinar-Strafe für Radja Nainggolan

Italien

Radja Nainggolan (rechts) | Foto: afp

Inter Mailand straft Radja Nainggolan ab. Der Sommer-Neuzugang wurde aus disziplinarischen Gründen suspendiert. Das teilte der italienische Traditionsclub am Sonntag mit.

Erst im Sommer wechselte Radja Nainggolan für 38 Millionen Euro von der AS Rom zum Ligakonkurrenten Inter Mailand. Dass der frühere belgische Nationalspieler, der sich auch mit Nationaltrainer Roberto Martinez überworfen hatte, ein schwieriger Charakter ist, ist ein offenes Geheimnis.

Nun hat sich der Mittelfeldspieler offensichtlich einen Fehltritt mit Folgen geleistet. Aus „disziplinarischen Gründen“ wurde Nainggolan vorerst vom Spielbetrieb gestrichen. Warum und wie lange der Belgier suspendiert worden ist, ist offiziell noch nicht bekannt. Pressemeldungen zufolge soll Nainggolan auch nach einer Verwarnung mehrmals zu spät zum Training erschienen sein. (belga)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.