Michel Remacle wird neuer Trainer des FC Eupen

2. Provinzklasse C

Michel Remacle ist der neue Mann beim FC Eupen. | Foto: Verein

Die Verantwortlichen des FC Eupen sind auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison fündig geworden. Fußball-Lehrer Michel Remacle übernimmt beim Fußball-Zweitprovinzialisten das Zepter von Mario Kohnen.

FC-Trainer Mario Kohnen hatte den Verantwortlichen und der Mannschaft Mitte Dezember mitgeteilt, kein sechstes Jahr dran zu hängen und nach „fünf fantastischen Jahren den Weg frei zu machen sowohl für persönliche Veränderungen als auch für die Mannschaft und den Verein“, wie es der Eupener Verein auf seiner Webseite formuliert. „Ich bin Feuer und Flamme, die letzten fünf Monate noch etwas zu reißen und mich vielleicht durch die große Tür zu verabschieden“, erklärte Mario Kohnen weiter.

Der „Neue“ kommt aus Aubel.

Als erster Nachfolger war Co-Trainer Patrick Kriescher im Gespräch. Das erklärte der Verein am Mittwoch auf seiner Webseite. „Nach etwas Bedenkzeit hat Patrick aber aus privaten Gründen dieses Amt nicht angetreten, sich wohl als Co-Trainer weiterhin zu Verfügung gestellt“, heißt es in einer Stellungnahme weiter.

Neuer Trainer der ersten Mannschaft des FC Eupen wird nun Michel Remacle. Der Fußball-Lehrer trainiert derzeit die U15 der AS Eupen und hat vorher seinen Heimatverein Aubel in der 1. Provinzklasse trainiert. „Mit Michel Remacle hat der FC Eupen einen Trainer gefunden, der den Verein durch die Jugendkooperation AS-FC Eupen bestens kennt und großen Wert auf Jugendförderung legt. Des Weiteren hat Michel bereits wertvolle Erfahrung in der P1 und in anderen Klubs gesammelt und ist ein absoluter Vereinsmensch“, so der FC Eupen, der großen Wert auf Kontinuität  im Trainer- und Betreuerstab legt. So ist der Verein glücklich, mit Patrick Kriescher weiterhin ihren Wunsch-Co-Trainer zu behalten, der auch als Bindeglied zwischen Michel und dem Verein fungieren soll. Auch die Betreuer Nico Lan und Mirco Nyssen werden dem Verein und der Mannschaft weiterhin zu Verfügung stehen.

Spielergespräche beginnen

Nachdem nun feststeht, wer die Mannschaft in der kommenden Spielzeit trainiert, werden die FC-Verantwortlichen die Spielergespräche starten, um den Kader zusammenzuhalten und vielleicht noch gezielt zu verstärken. Die Mannschaft verfüge aber über ausreichend Qualität, wenn alle Spieler fit seien und von Verletzungen verschont blieben, erklärte der Klub abschließend. (mv/red)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.