120 Gläubige Richtung Kevelaer aufgebrochen

Wallfahrt

Foto: Ralf Schaus

Am Freitagmorgen ging es los: Über 120 Gläubige brachen nach der Pilgermesse in der Eupener Nikolauskirche bei herrlichem Wanderwetter in Richtung Kevelaer auf, wo sie am Sonntagmittag erwartet werden. Dort findet um 16.15 Uhr die Pilgermesse in der Basilika statt.

An diesem Tag werden auch die diesjährigen Jubilare geehrt. Erste Zwischenstation war am Freitag das Café-Restaurant „Onkel Jonathan“ in Raeren, wo gemeinsam Kaffee getrunken wurde. Ziel des ersten Tages ist Brüggen. Am Samstag geht es über 42 Kilometer von Brüggen nach Straelen am Niederrhein, bevor am Sonntag nach weiteren 24 Kilometern Kevelaer erreicht wird. Am Mittwoch werden die Pilger dann wieder in Eupen zurück erwartet, wo sie um 17.15 Uhr den Schlusssegen erhalten. Die letzte Pause vor der Ankunft wird im Café-Restaurant „Onkel Jonathan“ in Raeren stattfinden. Seit 1956 findet diese Fußwallfahrt statt, die von der Kevelaervereinigung Eupen und Umgebung organisiert wird – eine Laienbewegung, die pfarrübergreifend funktioniert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.