Ausbeutung des Kongos muss aufhören

Kommentar

Eine der vielen vertanen Chancen der Weltpolitik: König Baudouin (l.) und Patrice Lumumba (2.v.r.) 1960 im Königspalais in Brüssel. | Foto: Photo News

Wenn die unterlegenen Kandidaten im Kongo sich an die demokratischen Regeln halten, hat der Kongo nach 17 Jahren Herrschaft von Joseph Kabila einen neuen Präsidenten: Félix Tshisekedi. Dass der Kongo einen neuen Präsidenten hat, ist schon ein kleines Wunder– immerhin hatte Amtsinhaber Kabila mit allen Mitteln die Wahl immer wieder

Von Oswald Schröder

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.