Danke GrenzEcho und Radio Contact

Podiumsdiskussionen

Zu den gemeinsam vom GrenzEcho und Radio Contact Ostbelgien NOW durchgeführten Podiumsdiskussionen zu den Kommunalwahlen schreibt Colin Kraft aus Eupen:

In den letzten Wochen habe ich fast alle Wahldebatten in den Gemeinden vor Ort verfolgt, die vom GrenzEcho und Radio Contact organisiert wurden. Naturgemäß interessiert man sich im Wesentlichen nur für die Belange, die einen selbst bzw. „seine“ Gemeinde betreffen. Durch die Veranstaltungen konnte man sich jedoch ein gutes Bild von dem machen, was auch andere Gemeinden momentan bewegt. Dabei war bemerkenswert zu sehen, dass es zwar einige ähnliche Themenfelder gibt, aber doch manche Sachen auf dem Tisch liegen, von denen der „Auswärtige“ bisher wenig bis gar nichts gehört hatte.

Zudem war es beruhigend, dass die Debatten in allen Gemeinden größtenteils fair und mit dem nötigen Respekt abgelaufen sind. Die Säle waren meist voll. Das belegt auch das Interesse an der politischen Auseinandersetzung auch außerhalb der sozialen Netzwerke. Und genau das brauchen wir in der DG: faire, harte und sachliche Debatten – und zwar Vis à Vis. Kurz: eine echte Streitkultur. Bemerkenswert war auch, wie viele junge Menschen, ja Jugendliche, die Veranstaltungen besuchten und auch auf den Listen stehen. Jede(r) Kandidat(in), der(die) sich auf einer Liste zur Wahl stellt, zeigt Mut und Engagement für seine Gemeinde und hat den größten Respekt verdient. Ich bin sehr gespannt. Danke für die Organisation an das GrenzEcho und Radio Contact.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.