Ein grandioser Abschluss der Turnsaison 2015-2016

Pünktlich um 19 Uhr marschierten die Teilnehmer dieser Meisterschaft in die bis zum letzten Platz besetzte Sporthalle ein. Bruno Müller, Präsident des VDT, durfte 347 aktive Turnerinnen und Turner aus neun Turnvereinen zu diesem Top-Event begrüßen.

347 aktive Turnerinnen und Turner aus neun Turnvereinen

Den zahlreich erschienenen Zuschauern wurde ein abwechslungsreiches und niveauvolles Programm geboten. Der Ablauf des Abends stand unter der Regie von José Heck, Präsident des ausführenden Vereins, der sich um den reibungslosen Ablauf vor und hinter den Kulissen kümmerte und Erwin Franzen, der als Ansager die Turnerinnen und Turner und das interessierte Publikum durch das Programm führte. An diesem Abend turnten 22 Riegen in insgesamt neun verschiedenen Kategorien.

Im Bereich Rhythmik bemühten sich die angetretenen Riegen in den Kategorien Tanz mit Altersgrenze, Freiübungen, Modern-Dance ohne Altersgrenze und Hip Hop – Streetdance um die besten Plätze. Das zuständige Preisrichterteam wurde in routinierter Manier von der Hauptkampfrichterin Michèle Wansart angeführt. In der Akrobatik waren die drei Bereiche Trampolin und Tumbling mit je 2 Wertungsgruppen und Pyramidenbau vertreten. Robert Kreusch fungierte in diesem Bereich als erfahrener Hauptkampfrichter.

Der Programmablauf erwies sich als spannend und abwechslungsreich. Durch die vier Showauftritte der Turnvereine Heppenbach, Burg-Reuland, Recht und Sankt-Vith, wurden dem Publikum die vielen Facetten des Turnsportes farbenfroh und mit viel Schwung veranschaulicht.

Kurz nach 23 Uhr fand die Siegerehrung statt. Diese wurde von den Vorsitzenden der auftretenden Vereine vorgenommen. Bei dieser Gelegenheit bedankte Erwin Franzen sich im Namen der Organisatoren des ostbelgischen Turnsportes bei den teilnehmenden Turnern für die hervorragenden Darbietungen, bei den Trainern für ihren unermüdlichen Einsatz, bei den Preisrichtern für die Ausübung ihrer schwierigen Aufgabe, bei den vielen Helfern, die zum Gelingen der Meisterschaft beigetragen haben und bei dem fantastischen Publikum, das die Turner bis zur letzten Minute angefeuert hat.

VDT zählt zum Ausklang des Turnjahres 2.874 Mitglieder.

Damit geht das Turnjahr 2015/2016 zu Ende. Der Verband der deutschsprachigen Turnvereine, mit seinen 2.874 Mitgliedern aus 17 Vereinen dankt allen, die zu den errungenen Erfolgen mit ihrem Einsatz beigetragen haben. (red)

Die Ergebnisse:

Tanz mit Altersgrenze

Platz 1: TV Weywertz (86,87 P)

Platz 2 TSV Rocherath (81,08 P)

Platz 3: TSV Recht (76,65 P)

Platz 4: TV St. Vith (75,07 P)

Trampolin 1

Platz 1: TSV Heppenbach (112,85 P)

Platz 2: TSG Amel (106,05 P)

Platz 3: TSV Recht (103,35 P)

Platz 4: TV Raeren (90,15 P)

Pyramiden

Platz 1: TSV Rocherath (8,20 P)

Tumbling (12 m x 12 m)

Platz 1: TSV Recht (161,22 P)

Freiübung

Platz 1: TSV Recht (21.03 P)

Platz 2: TSG Amel (20,40 P)

Platz 3: TV Raeren (19,75 P)

Trampolin 2

Platz 1: Heppenbach (129,63 P)

Platz 2: TV Nidrum (110,90 P)

Platz 3: TV Weywertz (103,36 P)

Modern-Dance ohne Altersgrenze

Platz 1: TSV Rocherath (86,40 P)

Platz 2: TSV Recht (86,25 P)

Hip Hop – Streetdance

Platz 1: TV St. Vith (81,41 P)

Platz 2: TSG Amel (78,75 P)

Tumbling (2 x 24 m)

Platz 1: TSG Amel (90,55 P)

Platz 2: TV Raeren (88,68 P)

Rhythmik-Titel (für die Teilnahme an mindestens drei Rhythmik-Kategorien)

Platz 1: TSV Recht

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?