Aldi Talk stoppt Prepaid-Angebot in Belgien



Die Supermarktkette erklärt den Schritt mit der Anfang Juni greifenden Verpflichtung, Prepaid-Karten namentlich zu registrieren. Das, so ein Sprecher von Aldi, sei aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Die belgische Verbraucherschutzorganisation Test-Achats bedauert diesen Schritt. Aldi Talk bot besonders für Menschen, die nur selten mobil telefonieren, Preisvorteile, wie kein anderer Mobilfunkanbieter.

Im Kampf gegen den Terrorismus hat die belgische Regierung beschlossen, das bisher geltende System der anonymen Prepaid-Karten und des damit verbundenen anonymen Telefonierens abzuschaffen. Wer in Zukunft eine Prepaid-Karte kauft, muss sich ausweisen und wird registriert.

Wer eine Prepaid-Karte von Aldi besitzt, sollte das Guthaben bis zum 6. Juni aufbrauchen. Danach wird Aldi Talk nämlich gesperrt. (belga)