Aufzug im Elsenborner Vereinshaus blieb bei Eröffnung stecken

Was tun, wenn der Fahrstuhl stecken bleibt? Die Erfahrung, in einem Personenaufzug stecken zu bleiben, machten am Donnerstag anlässlich der feierlichen Eröffnung des neuen Aufzugs im Vereinshaus Elsenborn ungewollt gleich fünf Vereinsvertreter.

Im Beisein von Ministerin Isabelle Weykmans (PFF) und Bauschöffe Charles Servaty (FBL) fand die Eröffnungszeremonie im Vereinshaus Elsenborn statt. Neben dem Vorsitzenden der VoG Vereinshaus, Hermann Langer, und weiterer Verwaltungsratsmitglieder nahmen zahlreiche Vereinsvertreter teil.

Was lange währt, wird endlich gut, freute sich Charles Servaty. Nach sechs Jahren Stillstand funktioniert der Aufzug im Vereinshaus Elsenborn wieder. Auch bei Hermann Langer wie auch bei Vertretern der örtlichen Harmonie war die Freude groß, denn nun hat das Hochschleppen der Musikinstrumente ein Ende.

Glücklicherweise nahm Yves Battistoni aus Herve, der Verkaufsdirektor der Firma Kone aus Herstal, die über 30.000 Aufzüge in Belgien betreibt, an der Feier teil, sodass die eingeschlossenen Personen nach etwa 15 Minuten aus dem Aufzug befreit werden konnten.

Der Aufzug verfügt neben einer telefonischen Festnetzverbindung über einen Notruf in der Kabine. Wenn man diesen betätigt, wird eine Notrufzentrale gerufen, die rund um die Uhr erreichbar ist. Geht der Notruf ein, wissen diese Stellen bereits, um welchen Aufzug es sich handelt.

Die Enttäuschung beim Schöffen und auch bei Hermann Langer, beide haben in den letzten Jahren sehr viel Zeit in die Lösung des Aufzugsproblems investiert, wie aber auch bei so manch anderem Teilnehmer, war verständlicherweise groß. Die Firma Kone versprach, gleich am nächsten Tag einen Techniker zur Lösung des Problems nach Elsenborn zu entsenden. Inzwischen wurde ein Programmierfehler in der Software des Aufzugs entdeckt, und der Fehler konnte behoben werden. Ende gut, alles gut, der Lift funktioniert wieder, konnte am Freitagmittag gemeldet werden. (kli)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?