Elefantenbaby im Zoo Planckendael gestorben

<p>
             Elefantenbaby im Zoo Planckendael gestorben
</p>



Pfleger überwachten das Tier 24 Stunden am Tag und zogen es während der vergangenen Wochen mit der Flasche groß. Dennoch fehlten ihm wichtige Nährstoffe. Zwar hatte Tarzen etwas an Gewicht zugenommen, doch am Dienstag brach der Elefant plötzlich zusammen. Ein Tierarzt konnte nur noch den Tod des Tieres feststellen. „Wir haben alles in unserer Macht stehende getan, um ihn ohne seine Mutter großzuziehen“, so Tierarzt Francis Vercammen: „Wir haben dafür gesorgt, dass er gut trinkt, was er auch tat, aber es hat nicht sollen sein.“

Auch Tarzens Schwester Qiyo ist vor wenigen Wochen an Elefantenherpes gestorben. Eine solche Abfolge von Elefantensterben habe es in der Geschichte des Zoos noch nie gegeben, heißt es. „Wir sind sprachlos vor Kummer.“