De Bruyne und Martinez stehen in der Pflicht

<p>De Bruyne und Martinez stehen in der Pflicht</p>

Dass sich für einige Rote Teufel in Katar die letzte Chance auf den WM-Pokal bietet, war weder gegen Kanada noch Marokko zu sehen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 12,30 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Was heißt den Kevin De Bruyne(KDB) steht in die Pflicht???.
    Sind die andere Spieler denn nicht in die Pflicht zu nehmen???.
    Vor allem die ältere Spieler sollten sich darüber mal Gedanken machen(u.a. E.Hazard, Witsel)
    Oder den Trainerstab???.
    Wenn KDB spielen könnte wie bei Manchester.City hätte Belgien kein Problem sich zu qualifizieren.
    Schade das den Rest der Mannschaft zu langsam, nicht fit, und einige sogar zu dumm sind seine Art zu spielen zu verstehen.
    Wenn es auf "einfachste" ankommt das ein Profispieler schon können sollte sind sogar einige Spieler begrenzt...Nämlich..die Ballbehandlung.

  • Die belgischen Stars von 2018 sind in die Jahre gekommen. Sie kommen ihren jungen Gegenspielern nicht mehr hinterher. Die jüngeren Soieler haben nicht die Klasse Da kann Martinez auch nichts dran ändern.
    Die Nationalmannschaft wird in Zukunft auf dem Level wie vor der goldenen Generation zurück fallen und große Schwierigkeiten haben sich für ein großes Turnier zu qualifizieren. Belgien ist ein kleines Land und hat nicht die Fülle an guten Talenten wie die großen Nationen.

Kommentar verfassen

2 Comments