Photovoltaikanlage für „Stromfresser“ in Amel

<p>Mit einem Jahresverbrauch von 105.000 Kilowattstunden ist das Wasserwerk Wolfsbusch der größte „Stromfresser“ der Gemeinde Amel. Eine Photovoltaikanlage, die aus Rentabilitätsgründen auf f 70 Prozent des Eigenbedarfs ausgerichtet ist, soll die Abrechnung künftig deutlich erträglicher machen.</p>
Mit einem Jahresverbrauch von 105.000 Kilowattstunden ist das Wasserwerk Wolfsbusch der größte „Stromfresser“ der Gemeinde Amel. Eine Photovoltaikanlage, die aus Rentabilitätsgründen auf f 70 Prozent des Eigenbedarfs ausgerichtet ist, soll die Abrechnung künftig deutlich erträglicher machen. | Foto: Arno Colaris

Wie der zuständige Energieschöffe Patrick Heyen (Gemeindeinteressen/GI) erläuterte, empfiehlt die Energiegenossenschaft Courant d’Air eine Anlage von 53 Kw/peak.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment