Impfwahn!

„Wahn“ bedeutet laut Wikipedia „ein seelischer Zustand, der von starker Ichbezogenheit und falschen Urteilen über die Realität geprägt ist und so zu unkorrigierbaren Überzeugungen führt.“

Die Aussage von Bürgermeister Luc Frank, gemäß derer „Impfgegner die Gesellschaft in Gefahr bringen“ ist wohl ein untrügliches Zeichen für den sich ausbreiteten Impfwahn. Zum einen ist es faktisch falsch, dass Ungeimpfte eine größere Gefahr als Geimpfte für andere, geimpfte oder ungeimpfte Menschen darstellen. Zum anderen hat Covid-19 mittlerweile seinen Schrecken in Anbetracht der Sterblichkeitsrate, die sich seit Anfang Januar bereits seit acht Monaten auf normalem Niveau befindet, verloren. Dieser Wahn scheint auch bei Spiegel-Redakteuren um sich zu greifen, die Markus Lanz die Schuld an Tausenden Corona-Toten geben, nur weil er die Virologen Streeck und Kekulé in seine Sendung eingeladen hatte und diese gewisse Vorbehalte gegen Lockdowns geäußert hatten, welche Jan Böhmermann seinerseits wohl als derart „menschenfeindlich“ betrachtet, dass beide Virologen aus dem Fernsehen verbannt gehörten.

Dass Medienvertreter oder Promis diesem Wahn verfallen, ist sehr besorgniserregend, dass aber ein amtierender Bürgermeister auf diesen Zug aufspringt, ob aus Überzeugung oder aus Opportunismus, ist brandgefährlich.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

  • Sehr geehrter Herr Hezel,

    Sie schreiben von einer „simplen Impfung “, blenden aber die Nebenwirkungen der Impfung völlig aus.

    Solange Sciensano nicht im Stande bzw. willens ist, die auffällige Sterblichkeitsrate der Altersgruppe 65-74 Jährigen just zu der Zeit, wo diese Gruppe massiv geimpft wurde, genauer unter die Lupe zu nehmen, um den Verdacht eines ursächlichen Zusammenhangs mit der Impfung zu bestätigen oder zu widerlegen, werde ich dieser Impfung nicht vertrauen können.

    Übrigens lese ich heute im GE, dass Sebastian Kurz die geplante härtere Gangart gegen Ungeimpfte mit dem „Vorbild Dänemark, wo es dank einer Impfrate von 86 Prozent keinerlei Einschränkungen mehr gebe“ begründet. Na, dann schauen wir uns mal Österreich im Vergleich zu Dänemark und Schweden, wo ebenfalls kaum noch Einschränkungen gelten“, an.

    Wir stellen fest, dass in der Tat Dänemark bis heute am meisten geimpft hat. In Punkto Corona-Tote liegen die drei Länder seit Anfang Juni, dem Zeitpunkt wo noch alle drei Länder wenig (30%) geimpft hatten, bis heute gleich auf. In Punkto Übersterblichkeit schneidet aber Schweden seit Anfang des Jahres bis heute klar am besten ab. Dennoch nimmt Kurz Dänemark zum Vorbild, nicht Schweden. Ist also auch bereits Sebastian Kurz vom Impfwahn befallen?

    Impfung:
    https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSel...

    Corona-Tote:
    https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSel...

    Übersterblichkeit:
    https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSel...

  • Herrn Luc Frank kann ich nur beipflichten und hinzufügen, dass Impfgegner nicht nur die Gesellschaft in Gefahr bringen, sondern auch ein ziemlich asoziales Verhalten an den Tag legen: Alle sollen deren Freiheit (Egoismus?) akzeptieren, sich nicht impfen zu lassen, obwohl es nachweislich helfen würde und was die Pandemie unnötig verschärft, und zusätzlich auch noch schwere Konsequenzen von Ungeimpften (Krankenhauseinweisung, Intensivpflege, Long Covid etc.) mittragen, was mit einer simplen Impfung in den meisten Fällen vermeidbar wäre?
    Wieso sind Impfverweigerer nicht einmal wirklich konsequent und geben mit dem Verzicht auf Impfdosen, die bislang 5,3 Milliarden (Ja, Milliarden! Stand 06-09-2021, WHO) mal verabreicht wurden, auch ihren Anspruch auf die Solidarität der Gesellschaft auf, sprich die Behandlung eines schweren Krankheitsverlaufs, und die Solidarität der Gesellschaft, Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Kauf zu nehmen, um eine Minderheit von Unwilligen zu schützen?

    Trotz der unablässigen Dauerdesinformation und Agitation sollten Impfverweiger sich vor Augen führen, dass die Intensivstationen fast ausschließlich mit Ungeimpften belegt sind und die Pandemie im Herbst laut Prognose des Leiters des Robert-Koch-Instituts, Prof. Dr. Dr. h. c. Lothar H. Wieler, zu einer 'Pandemie der Ungeimpften' zu werden droht...
    In diesem Sinne: Viel Erfolg, Impfverweigerer!

    Oder um die Analogie von Virologe David LV Bauer (Artikel in The Guardian vom 07/09/2021) über vermeintliche Beurteilungskompetenz aufzugreifen: "Das wäre so als ob ich mich als Wissenschaftler weigern würde, ein Auto mit Airbag zu fahren, weil ich gehört habe, dass er explosive Stoffe enthält, egal wie oft qualifizierte Ingenieure mir erklärt haben, dass Airbags Leben retten."

Kommentar verfassen

2 Comments