Ostbelgische Bestatter können derzeit nicht arbeiten, wie sie es sich wünschen würden

Ein nettes Wort, ein fester Händedruck, ein aufmunterndes Schulterklopfen: Im Alltag der Bestatter ist dies mindestens genauso wichtig wie die Organisation der Trauerfeier oder die Auswahl des richtigen Sargs.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment