BTZ lädt wieder zum Psychose-Forum in Eupen ein

Informationen

BTZ (Beratungs- und Therapiezentrum VOG) lädt wieder zum Psychose-Forum in Eupen ein. Das Psychose-Forum ist eine Begegnungsmöglichkeit von Patienten mit Psychiatrie Erfahrung, Angehörigen und professionellen Helfern. Zu diesem Treffen konnte Dr. Wassili Hinüber für einen Impulsvortrag über Soteria gewonnen werden. Soteria ist eine alternative stationäre Behandlung von Menschen in psychotischen Krisen. Beim Psychose-Forum kommen die Teilnehmer zu einem offenen Austausch zusammen. Jeder kann teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer möchte, kann anonym bleiben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis der Psychose-Erkrankung und der Situation der Beteiligten zu erreichen. Dazu kommen – deshalb wird das Konzept „trialogisch“ genannt – sowohl erkrankte Menschen, als auch Angehörige und professionelle Helfer (wie Ärzte, Sozialarbeiter oder Therapeuten) gleichberechtigt miteinander ins Gespräch. Jeder kann aus seiner Warte berichten und Erfahrungen teilen. Das Alexianer Krankenhaus Aachen, Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Psychosoziale Integration, hat das Psychose-Forum in Aachen bereits vor Jahren etabliert und bietet es dort einmal monatlich an (in Zusammenarbeit mit der Aachener Laienhelfer-Initiative e. V. und den Psychiatrie-Patinnen und - Paten e.V.). Das BTZ hat die Alexianer Mitarbeiter als Unterstützung für das Psychose-Forum in Eupen gewonnen. Erfahrene Mitarbeiter aus dem Psychose-Forum-Team der Alexianer begleiten die Veranstaltung in Eupen. Mit dem Angebot will das BTZ dazu beitragen, die Versorgung psychiatrischer Patienten in Ostbelgien weiter zu verbessern.