DG-Koalition schon geregelt

Für mich ist wichtig, dass sich alle Wähler bewusst sind, dass die jetzige Regierung aus ProDG, SP und PFF schon ausgemacht haben, dass sie auch nach den Wahlen weitermachen werden (Vorwahlabkommen). Ich finde, so sollte es nicht ablaufen. Zuerst sollte dem Wähler die Wahl gelassen werden.

Erst nach der Wahl sollte entschieden werden, wer mit wem zusammen arbeiten wird. In diesem Sinne brauchen wir mehr Parteien, die Vorwahlabkommen klar ablehnen!

Kommentare

1 Comment

  • Sehr geehrter Herr H. Krings, Haben sie hellseherische Fähigkeiten? Ich habe immer nur gehört:"Wir wollen unsere erfolgreiche Regierungsarbeit fortsetzen, wenn der Wähler uns bestätigt". Dies ist in meinen Augen völlig ok. Das Pascal Arimont nicht ins Parlament der DG einziehen möchte, auch wenn der Wähler ihn dazu ein Mandat erteilen würde, ist nicht ok. Man könnte auch Wählertäuschung sagen. Was sagen Sie dazu? Gute Wahl am Sonntag. Albert Peters Hüllscheid

Kommentar verfassen