„Hauset liest!“ ist auf dem besten Weg zum „Selbstläufer“

<p>Simonne Schoofs erfreute die Erwachsenen mit jede Menge „Lustige Kost.“</p>
Simonne Schoofs erfreute die Erwachsenen mit jede Menge „Lustige Kost.“ | Fotos: Günther Sander
Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 13,10 € pro Monat!
Jetzt bestellen

Kommentare

  • Wo wurde vorab über die Literaturmeile informiert? Gab es eine Ausschreibung?

  • Ja Caro, es gab Bekanntmachungen im Wochenspiegel, in der Tageszeitung Grenzecho und auf den vielen Facebook Konten wie "Unser Dorf" "Dorfarchiv" und andere. Dort einfach anmelden oder folgen, auch bei den Webseiten regenbogen.be und hauset.info dran bleiben.

  • Und wer ist Caro F. ?

    „Dieses Forum steht für Meinungen, hinter denen die Verfasser mit ihrem vollständigen Vor- und Familiennamen stehen. Kommentare von anonymen Verfassern werden nicht freigeschaltet.“
    (Punkt 1, GE-Netiquette)

Kommentar verfassen

3 Comments