Wirtschaft soll in Ostbelgien Schule machen

Förderprogramm

Schüler und Jugendliche sollen den Unternehmer in sich entdecken und Interesse an der Selbstständigkeit als berufliche Perspektive entwickeln. Deshalb wird ab dem kommenden Schuljahr das Projekt „Wirtschaft macht Schule“ auf die Beine gestellt. Am Dienstag wurde es in Eupen vorgestellt. | Foto: David Hagemann

Im kommenden Schuljahr startet in der Deutschsprachigen Gemeinschaft mit „Wirtschaft macht Schule“ ein neues Pilotprojekt, das das regionale Unternehmertum und das Unterrichtswesen zusammenbringen möchte. Die Zielsetzung: Niemand sollte die Schule ohne Grundkenntnisse im Bereich Wirtschaft verlassen. Außerdem soll das Interesse für Selbstständigkeit geweckt werden.

Von Christian Schmitz

Politiker und Wirtschaftsverbände weisen immer

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.